Wie ersetzt man das Garn

eingetragen in: Tutorials, knit | 2

Kennen wir das nicht alle? Du kaufst diese super tolle Anleitung, aber genau DAS Garn hast du nicht. Oder vielleicht hast du neue Wolle gekauft und willst eine Anleitung stricken, die ein anderes Garn braucht. Dieses Tutorial zeigt dir in 4 Schritten, ob und wie du ein Garn ersetzen kannst.

Zu Beginn meiner Strickkarriere habe ich weder gewusst, was eine Maschenprobe ist, noch dass die verschiedenen Garnstärken einen Einfluss auf das Strickstück haben. Meine erste Mütze endete dementsprechend in einem Desaster. Damit du dir das ersparen kannst, möchte ich dir aufzeigen, was es braucht, um einen geeigneten Garnersatz zu finden.

wie ersetzt man garn in 4 schritten

1. Garnstärke

Als erstes suchst du dir ein Ersatz- Garn aus, das diesselbe Stärke hat. Auf der Seite Nadel- & Garnstärken findest du die Tabelle, wie die Stärken klassifiziert sind. Die Kategorien von Craft Yarn Council (Amerika) fangen bei „Lace“ an und hören bei „Jumbo“ auf. Je nach Garn- Hersteller werden die Stärken aber anders benennt.

>>> TIPP Vergleiche die Lauflängen des Original- mit dem Ersatz- Garn.

Nebenbemerkung: Nur weil auf der Garn- Etikette eine andere Maschenprobe steht, heisst das nicht, dass dieses Garn nicht als Ersatz funktioniert. Eine Maschenprobe und das Spannen der Maschenprobe sind der einzige Weg, um sicher zu sein.

2.  Fasergehalt

Verschiedene Fasern haben ihren eigenen, einzigartigen Eigenschaften. Wie z.B. Bambus ist glatt und hängt; Wolle ist elastisch; Angora ist fluffig; Seide glänzt, rutscht und verliert die Form. Bei Fasern & ihre Eigenschaften erkläre ich dir die Charakteren zu den einzelnen Fasern.

Versuche eine Mischung zu wählen, die dem Original- Garn, das in dem Muster verwendet wird, nahe kommt.

3.  Maschenprobe

Wenn du ein Ersatz- Garn gewählt hast, das dem Original- Garn nahe kommt, machst du eine Maschenprobe, wäschst und spannst sie. Das ist wirklich wichtig! Mache mit der Maschenprobe das, was du mit dem fertig gestrickten Teil auch machst. Warum ist es wichtig?

  • Du willst sicher gehen, dass die Maschenprobe der Anleitung entspricht – oder das Stück wird nicht passen.
  • Du kannst bestimmen, ob du das Stricken mit dem Ersatz- Garn magst.
  • Du siehst, wie das Gestrickte fällt.
  • Du kannst fühlen, wie sich das Gestrick auf der Haut verhält.
  • Du weisst, ob du mit dem Maschenmuster klar kommst.

4.  Laufmeter berechnen

Sobald du dein Garn gewählt hast, willst du auch sicher gehen, dass du genug von deinem Ersatz- Garn hast! Die Lauflängen und Gewichte der Knäuel variieren je nach Hersteller und Garntypen.

Um den Bedarf herauszufinden, multipliziere die Anzahl der Stränge (oder Knäuel) im Muster mit der Lauflänge des einzelnen Strangs (oder Knäuels) miteinander. Beispiel:

5 Knäuel x 220m Lauflänge = 1100m Lauflänge insgesamt

Wenn du die Gesamt- Lauflänge weisst, kannst du herausfinden, wieviele Knäuel du vom Ersatz- Garn brauchst: teile die Gesamt- Lauflänge durch die Lauflänge eines Knäuels des Ersatz- Garns. Beispiel:

1100m / 200m (Lauflänge eines Knäuel des Ersatz- Garns) = 5.5 Knäuel  >>> 6 Knäuel werden benötigt.

Merken

Merken

Merken

2 Antworten

  1. Corinne
    | Antworten

    Very helpful, thank you! I like to use the following link to find a similar yarn:

    http://yarnsub.com/

    And this article explains the different weights of yarns really well:

    https://tumpedduck.com/2012/11/12/substituting-yarn/

    • donnarossa
      | Antworten

      I already listed the yarnsub link in my resources. And an article about the different yarn weights will follow :-)

Bitte hinterlasse eine Antwort