Diese Seite soll dir die Umwandlung zwischen Nadel- und Garnstärken helfen.

Die Nadelgrössen in Strickmuster sollten ein Ausgangspunkt sein, anstatt als feste Regel betrachtet werden, da die Maschenprobe immer der entscheidende Faktor ist. Ebenso, wenn du das Garn ersetzst, solltest Du die Verzwirnung, die Maschenprobe und Fasergehalt beachten.

NADELSTÄRKEN

nadelstärken needle knitting

GARNSTÄRKEN

garnstärken stricken gewicht lauflänge vergleich

Merken

Die Tabelle geht von einfädigem Garn aus. Selbstverständlich kannst du auch mehrere Garne zusammenhalten, um die gewünschte Stärke zu erhalten. Sieh selbst:

  • 1 Strang von lace weight + 1 Strang von fingering weight = sport weight
  • 2 Stränge von fingering weight = DK weight
  • 1 Strang von fingering weight +1 Strang von sport weight = worsted weight
  • 2 Stränge von sport weight = Heavy worsted oder Aran weight
  • 1 Strang von sport weight + 1 Strang von DK weight = Bulky weight

Die Formel lautet wie folgt:

Füge die Maschenprobe der einzelnen Garne zusammen und teile sie dann durch 3 (immer durch 3, egal wie viele Garne du kombinierst).

BEISPIEL

fingering weight (28 M pro 10 cm) + DK weight (22 M pro 10 cm) = ?

BERECHNUNG

28 M pro 10 cm + 22 M pro 10 cm = 50 M pro 10 cm

50 M pro 10 cm : 3 = 16.6 M pro 10 cm

16.6 M pro 10 cm aran weight