Diese Seite soll dir die Umwandlung zwischen Nadel- und Garnstärken helfen.

Die Nadelgrössen in Strickmuster sollten ein Ausgangspunkt sein, anstatt als feste Regel betrachtet werden, da die Maschenprobe immer der entscheidende Faktor ist. Ebenso, wenn du das Garn ersetzst, solltest Du die Verzwirnung, die Maschenprobe und Fasergehalt beachten.

NADELSTÄRKEN

nadelstärken needle knitting

GARNSTÄRKEN

GarnstandardsNameLauflänge in m (pro 100g)Nadelstärke (empfohlen)Maschenanzahl für 10 cm WPI (wraps per inch) Anzahl pro 2.54 cm Anzahl Zwirne
Thread> 2000< 1.25 mm> 70
Cobweb1800 - 20001.25 mm60 - 701
Lace600 - 18001.5 - 2.25 mm **33 - 40 M30-602
Light Fingering470 - 6003
Fingering340 - 4702.25 - 3.25 mm27 - 32 M24-304
Sport260 - 3403.25 - 3.75 mm23 - 26 M18-245
DK220 - 2603.75 - 4.5 mm21 - 24 M14-188
Worsted200 - 2204.5 - 5.5 mm19 - 20 M10-1410
Aran160 - 20016 - 18 M8-1010
Bulky110 - 1605.5 - 8 mm12 - 15 M712
Super Bulky< 1108 - 12.75 mm7 - 11 M5-614
Jumbo< 110> 13 mm< 6 M< 4

Merken

Die Tabelle geht von einfädigem Garn aus. Selbstverständlich kannst du auch mehrere Garne zusammenhalten, um die gewünschte Stärke zu erhalten. Sieh selbst:

  • 1 Strang von lace weight + 1 Strang von fingering weight = sport weight
  • 2 Stränge von fingering weight = DK weight
  • 1 Strang von fingering weight +1 Strang von sport weight = worsted weight
  • 2 Stränge von sport weight = Heavy worsted oder Aran weight
  • 1 Strang von sport weight + 1 Strang von DK weight = Bulky weight

Die Formel lautet wie folgt:

Füge die Maschenprobe der einzelnen Garne zusammen und teile sie dann durch 3 (immer durch 3, egal wie viele Garne du kombinierst).

BEISPIEL

fingering weight (28 M pro 10 cm) + DK weight (22 M pro 10 cm) = ?

BERECHNUNG

28 M pro 10 cm + 22 M pro 10 cm = 50 M pro 10 cm

50 M pro 10 cm : 3 = 16.6 M pro 10 cm

16.6 M pro 10 cm aran weight