Abketten durch Überziehen – Maschen einfach abketten

Um ein Strickstück abzuschliessen, werden die Maschen abgekettet. Die einfachste Methode dafür ist das Abketten durch Überziehen.

Wie kettet man überzogen ab stricken Tutorial donnarossa

Abketten durch Überziehen ist wahrscheinlich die erste Abkettmethode, die du beim Stricken lernst. Zumindest war das bei mir so. Doch bei mir wurde die Abkettkante oft zu fest und deshalb hab ich immer einen grossen Bogen darum gemacht.

Ich hab dann meist die Maschen rechts verschränkt zusammen gestrickt. Doch durch das verschränkte Abstricken werden die Maschen – wie bereits der Name sagt – verschränkt. Das heisst, die Maschen sind verdreht. So hatte ich zwar eine elastischere Abkettkante, aber die Maschen waren verdreht.

Deshalb hab ich dem Abketten durch Überziehen nochmals eine Chance gegeben – und siehe da: die Kante war auf einmal elastischer.

Woran es liegen mag? Ich nehme an, an meiner Fadenspannung. Je entspannter du … äh, der Faden ist, desto elastischer wird die Kante.

Ob Anfänger:in oder Fortgeschrittene:r, diese Abkettmethode wird immer wieder gebraucht.

Für das Abketten durch Überziehen benötigst kein spezielles Material. Du kannst also gleich drauf los starten.

Wie kettest du durch Überziehen ab?

Abketten durch Überziehen kann sowohl für rechte als auch linke Maschen verwendet werden. Stricke die Maschen, wie sie erscheinen: eine rechte Masche wird rechts gestrickt, eine linke Masche wird links gestrickt.
Achte beim Abketten auf eine lockere Fadenspannung. Die Abkettkante sollte elastisch sein. Wenn du Mühe damit hast, eine elastische Kante hinzukriegen, dann verwende fürs Abketten (also die rechte Nadel) eine dickere Nadel. Je nachdem, wie deine Fadenspannung ist, kann es sein, dass du bis zu zwei Grössen grösser gehen kannst. Probier aus, was für dich stimmt.

  1. Stricke die ersten 2 Maschen wie sie erscheinen. Auf der rechten Nadel sind nun 2 Maschen.

  2. Überziehen

    Steche mit der linken Nadel von links nach rechts in die 1. Masche und zieh sie über die 2. Masche.

  3. Stricken

    Stricke die nächste Masche wie sie erscheint.

  4. Wiederhole Schritte 2-3 bis nur noch 1 Masche übrig ist.

  5. Schneide den Faden ab, lass dabei ein Fadenende von mindestens 10 cm und zieh den Faden durch.

Beim Abketten durch Überziehen kippt die Abkettkante bei glatt rechts auf die rechte Seite bzw. bei glatt links auf die linke Seite.

Wenn du diese Abkettmethode bei kraus rechts verwendest, kette auf der linken Seite ab. So kippt die Abkettkante nach hinten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.