Wie strickt man Judy’s magischen Maschenanschlag

Um Judy’s magischen Maschenanschlag kommt man nicht herum, wenn man Socken von der Zehe her stricken will. Diese wunderbare, unsichtbare Anschlagstechnik hat aber noch viel mehr zu bieten.

Wie strickt man Judy's magischen Maschenanschlag Tutorial donnarossa

Ich bin ein grosser Fan von Pullover von oben nach unten zu stricken. Dasselbe gilt für Socken (von den Zehen nach oben). Der Vorteil daran ist, dass ich dabei das Strickstück mittendrin auch mal anprobieren und schauen kann, ob es passt.

Wenn ich Socken von den Zehen hoch stricke, benötige ich einen speziellen Maschenanschlag. Ich möchte keine harte Kante an meinen Zehen. Da kommt Judy Becker’s Maschenanschlag ins Spiel: Judy’s magischen Maschenanschlag – oder in englisch: Judy’s Magic cast-on. Dieser Maschenanschlag ist auf beiden Seiten unsichtbar und ergibt eine schöne „Kante“.

Benötigtes Material

  • Rundstricknadeln oder Nadelspiel
  • Wolle

Wie du Judy’s magischen Maschenanschlag strickst

Du kannst den Maschenanschlag mit einem Schlingknoten beginnen. Ich empfehle aber keinen zu machen. Da bei Socken mich der Schlingknoten bei den Zehen stört. Aber wenn es für dich damit einfacher ist, verwende einen Schlingknoten.

  1. Halte die beiden Nadeln zusammen in der rechten Hand, mit der Spitze nach links zeigend.

  2. Halte das Garn in der linken Hand, mit dem Fadenende nach vorne zeigend über dem Daumen und das Arbeitsgarn über dem Zeigefinger. Nun schlaufst du das Garn um die obere Nadel, indem du mit den beiden Nadeln von oben nach unten fährst, dabei das Garn zwischen den Nadeln ist und mit den Naden nach vorne fährst. Nun hast du die erste Masche auf der oberen Nadel angeschlagen.

  3. Mit dem rechten Zeigefinger die erste Masche haltend, bringst du die Nadelspitzen nach oben, hinter den Zeigefingerfaden und führst den Zeigefingerfaden zwischen den Nadeln von vorn nach hinten. Dabei den Faden anziehen. Nun hast du eine Masche auf der unteren Nadel angeschlagen.

  4. Mit der oberen Nadelspitze den Daumenfaden holen, indem du die Spitzen von oben und nach vorne bewegst. Dabei liegt der Daumenfaden zwischen den beiden Nadelspitzen. Nun hast du eine Masche auf der oberen Nadel angeschlagen.

  5. Wiederhole Schritte 3-4 bis die gewünschte Maschenanzahl angeschlagen ist und ende mit Schritt 3.

Wie beginne ich nach Judy’s magischen Maschenanschlag zu stricken?

  1. Drehe die Nadeln so dass die untere Nadel nun die obere ist und umgekehrt (die Spitzen schauen nach rechts). Das Fadenende geht über das Arbeitsgarn. Es ist hilfreich, wenn du beim Stricken der ersten paar Maschen das Fadenende mit der rechten Hand festhältst. Nun strickst du die Maschen der oberen Nadel ab.
  2. Drehe die Arbeit und stricke die zweite Hälfte der Maschen.

Von nun an arbeitest du in der Runde weiter.

Wo ist dieser Maschenanschlag auch noch hilfreich?

Judy’s magischer Maschenanschlag eignet sich bestens für Sachen, wo man in beide Richtungen stricken will. Dies kann gleichzeitig passieren oder nacheinander.

  • Dieser Anschlag kann als provisorischer Maschenanschlag genutzt werden und du strickst nur auf der einen Nadel in Reihen weiter, z.B bei einem Schal.
  • Bei Fäustlingen von den Fingern her gestrickt
  • Taschen von Boden her gestrickt
  • Mützen von oben nach unten gestrickt

Strickanleitungen zum Üben der neuen Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.